Tag Archives: sustainability

Energie, Umweltschutz und Nachhaltigkeit im Trend

Häufigkeit der Begriffe Energie, Umweltschutz und Nachhaltigkeit in Texten (Google Ngram Viewer)

Häufigkeit der Begriffe Energie, Umweltschutz und Nachhaltigkeit in Texten (Google Ngram Viewer)

Googles Ngram-Viewer erlaubt die Analyse von Wort und Phrasenhäufigkeiten über einen umfangreichen Textkorpus der sich über ein Jahrhundert erstreckt. Wir haben die Worthäufigkeiten von den Wörtern Energie, Umweltschutz und Nachhaltigkeit untersucht.

Der Begriff Nachhaltigkeit ist dabei noch der am seltenste verwendete, die Tendenz zeigt aber stark nach oben. Dies zeigt die steigende Relevanz, bestätigt aber auch Beobachtungen von einer inflationären Verwendung des Begriffs.

Der Begriff Umweltschutz scheint seinen Höhepunkt bereits hinter sich zu haben. Umweltschutz ist sicher noch ein wichtiges Thema, aber es scheint es hier zu Substituierungen durch andere Begriffe wie zum Beispiel Nachaltigkeit zu kommen.

Interessant ist das Auf und Ab des Begriffes Energie in den letzten Jahrzehnten. Der derzeitige Abwärtstrend überrascht sicher viele, aber es ist zu beachten, dass dies von einem hohen Niveau ausgeht – “Energie” ist mit Abstand der am häufigsten verwendete der drei Begriffe.

Forschungstag “Energiemanagement und Technik” am 23.10.2014

Am 23.10 nutze der Energieclusters “Energiemanagement und Technik” eine Zusammenkunft zum Austausch von Ergebnissen und Ideen aus verschiedenen Disziplinen.

Im Rahmen dieser Veranstaltung wurden folgende Rahmenpunkte behandelt:

Die Papers zu den jeweiligen Themen stehen als Volltext zum Download zur Verfügung!

 

Energie: “Die Industrie wird immer klagen”

In einem Interview mit der österreichischen Tageszeitung Die Presse weist Rolf Wüstenhagen von der Universität St. Gallen auf die gesunkenen Kosten erneuerbarer Energien als zentraler Faktor für den internationalen Klimaschutz hin. Prof. Ottmar Edenhofer fasste dies bei der Vorstellung des IPCC-Berichts in Berlin in die prägnanten Worte: „Klimaschutz kostet nicht die Welt.“

Das gesamte Interview ist hier nachzulesen!

Wie das intelligente Stromnetz unser Leben beeinflusst

Antrittsvorlesung
von
Univ.-Prof. DI Dr. Wilfried Elmenreich
Institut für Vernetzte und Eingebettete Systeme
Fachbereich Smart Grids
12. Dezember 2013
17 Uhr c.t.
Alpen-Adria-Universität Klagenfurt, Oman-Saal Z.1.29

Wie das intelligente Stromnetz unser Leben beeinflusst

Um einen bewussteren Energieverbrauch zu ermöglichen und die Abkehr von fossilen Brennstoffen durch Innovationen wie Photovoltaik, Windkraft und Elektromobilität optimal unterstützen zu können ist eine Erweiterung des Stromnetzes mit Hilfe von Kommunikationstechnologie notwendig.
Ein solches intelligentes Stromnetz verspricht bessere Steuerbarkeit, mehr Übersicht und ermöglicht in Konsequenz einen gezielteren Energieverbrauch und die Einbindung von dezentral organisierter Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien. Der Umstieg auf ein intelligentes Stromnetz wird die Art und Weise wie wir Energie verwenden allerdings verändern, was weitreichende Konsequenzen bis hin in unser Alltagsleben nach sich zieht.

Zur Person

wilfried_elmenreich220wWilfried Elmenreich ist Professor für Smart Grids an der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt. Er studierte Informatik an der Technischen Universität Wien und erhielt dort 2008 die venia docendi für das Fach Technische Informatik. Ende 2007 wechselte er als Senior Researcher an die Alpen-Adria-Universität Klagenfurt. Nach einer Vertretungsprofessur an der Universität Passau trat Elmenreich 2013 den Ruf an die Universität Klagenfurt an. Wilfried Elmenreich ist Mitglied des Senats an der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt und Counselor des IEEE Student Branch. Er ist Herausgeber mehrerer Bücher und hat über 100 Fachartikel auf dem Gebiet der vernetzen und eingebetteten Systeme veröffentlicht. Elmenreich betreibt Forschungsblogs zu den Themen Selbstorganisierende Systeme, Smart Grids und vernetzte eingebettete Systeme.

Planning of photovoltaic systems for rural housing electrifications

Colloquium: Planning of photovoltaic systems for rural housing electrification

RTEmagicC_panelintthesun.jpg

Dr. Tamer Khatib
Smart Grids Group
Institute of Networked and Embedded Systems
Alpen-Adria-Universität Klagenfurt

Lakeside Labs presentation room: October 14th, 2013, 2 p.m.

Abstract:
The installation of photovoltaic (PV) systems systems is growing specially in the rural zones where there is no sufficient connection to the low voltage network. As a fact, using PV system for rural housing electrification is more feasible that establishing a distribution network. In this presentation, science, technical and social implications of photovoltaic systems as a renewable energy sources are discussed. In addition to that, solar source assessment and modeling techniques are presented and optimal sizing procedures of systems energy sources as well as storage systems are reviewed. Finally, evaluation criteria of photovoltaic power systems are proposed.

Bio:
Tamer Khatib is a photovoltaic power systems professional. He holds a B.Sc. degree in electrical power systems from An-Najah National University, Palestine as well as a M.Sc.and a Ph.D degrees in photovoltaic power systems from National University of Malaysia,Malaysia. Currently he is a senior researcher at the Smart Grids Group of the Institute of Networked and Embedded Systems at Alpen-Adria-Universität Klagenfurt, Austria. So far, he has 2 patents, 2 published books and 59 published research articles meanwhile, his current h-index is 8. He is a member of IEEE, IEEE Power and Energy Society, The International Solar Energy society, Jordanian Engineers Association, Palestinian Solar and Sustainable Energy Association and International Association of Engineers. His research interests mainly fall in the scope of photovoltaic systems and solar energy fundamentals.